Ausbildungen 

 

1992 - 1999    Medizinstudium in München,                               Bochum, London und in den USA

2004 - 2010    Ausbildung zur Lehrerin für                               Argentinischen Tango bei Anja                           Tress in Dresden

2010 - 2012    Ausbildung zur Systemischen                             Körperpsychotherapeutin bei

                             Andras Wienands in Berlin                                (Gesellschaft für Systemische                             Therapie und Beratung)

2015               Ausbildung zum wingwave-Coach                       bei Dirk Eilert in Berlin

2014 - 2017    Ausbildung zum Hakomi-                                   Practitioner bei Bettina Deuster                         in Düsseldorf (Internationale                             Trainerin des Hakomi-Network)   

seit 2017         Ausbildung in körperorientierter 

                      Traumatherapie (Organic                                    Intelligence) bei Cynthia                                     Merchant (Berkeley, USA)

seit 2018          Hakomi im Rahmen der                                     Neurologischen Rehabilitation

                       im RPP in Gummersbach

 

Regelmäßige Hakomi Vertiefungs- und Multilevel-Workshops im In-und Ausland sowie Peer-Supervisionen, Selbsterfahrung und Supervisionen durch Trainerinnen des Hakomi-Network runden mein Profil ab.

 


 

Ich habe in den vergangenen 20 Jahren in verschiedener Form Erfahrung in der Arbeit mit Menschen sammeln dürfen. Da sich in mir während meiner 16-jährigen Tätigkeit als Ärztin nicht das Gefühl einstellen wollte, Menschen wieder in Kontakt mit sich selbst und ihrer ureigenen Heilungskraft zu bringen, konzentrierte ich meine berufliche Energie zwischen 2004 und 2010 auf den Argentinischen Tango, der mich eine tiefe Achtsamkeit mit meinem Gegenüber gelehrt hat. Neben dem Unterrichten beschäftigte ich mich intensiv mit tänzerischer Körperarbeit und choreographierte für das "Theater Junge Generation" in Dresden.

 

Während dieser Zeit führte die persönliche Suche nach Heilung meiner eigenen seelischen Verletzungen mich schließlich zur Körperpsychotherapie und zum Hakomi.

 

Seit 2012 arbeite ich als selbstständige Körperpsychotherapeutin. Von 2014 bis 2015 habe ich zahlreiche Klienten im Eulenhaus für Hochbegabte in Hürth mit der Hakomimethode betreut. Mit Hakomi beschäftige ich mich seit 2012. Derzeit bin ich in der Zertifizierung zum Hakomi-Practitioner.

 

Drei Jahre lang habe ich meine Klienten in meiner Praxis in Bergisch Gladbach betreut, seit August diesen Jahres bin ich in meine eigenen Räume in Gummersbach umgezogen.