Nächster Kurstermin      Diesen Kurs gibt es in den neuen Praxisräumen im                                                           Spätfrühling 2020 wieder. 

 

Kosten                                 folgen

                                                

Kursort                                Am Sonnenberg 12

                                               51647 Gummersbach-Becke

 

 

 

 

Was könnt ihr in diesem Kurs lernen? 

  • euch eurer Muster, wie ihr fühlt und euch verhaltet bewusst zu werden und sie zu verändern, ohne dass es sich anstrengend oder verkrampft anfühlt
  • im gegenwärtigen Moment zu sein und zu verweilen, ohne gleich etwas verändern zu wollen
  • euren Körper bewusster wahrzunehmen
  • euch selbst besser kennen und verstehen
  • euch lebendiger zu fühlen!
  • besser wahrzunehmen, was euren Partner möglicherweise gerade beschäftigt
  • eurem Partner so zuzuhören, dass er sich gesehen fühlt
  • eine liebevollere Grundhaltung euch selbst und anderen gegenüber einzunehmen
  • liebevoller mit eurem Partner zu kommunizieren
  • euch besser in euren Partner einzufühlen und liebevoller auf ihn einzugehen
  • mehr Mitgefühl und Geduld mit euch selbst und eurem Partner zu haben
  • mehr Verständnis für eigene Fehler und die Fehler des Partners zu haben
  • wie es sich anfühlt, Unterstützung in einer Gruppe von Menschen zu erhalten, die eure Erfahrung freundlich und wohlwollend begleiten.

 

Wie ist der Kurs aufgebaut?

 

Wir werden auf dem Boden arbeiten, zu Beginn auch allein, dann zu zweit mit eurer Partnerin oder eurem Partner. Zur Teilnahme an dem Kurs ist es notwendig, dass ihr die Bereitschaft mitbringt, euch auf euer Erleben einzulassen und auch Interesse an den Erfahrungen der anderen TeilnehmerInnen mitbringt.

 

Zunächst werden wir uns mit Achtsamkeit und der Art und Weise, wie wir sie im Hakomi anwenden beschäftigen. Wir möchten damit beginnen, eine Haltung der liebevollen Präsenz in uns kultivieren, herausfinden, wie es sich anfühlt,  mit einem freundlichen Blick auf uns selbst und unsere Partnerin oder unseren Partner zu schauen.

 

Anschließend werden wir kleine Experimente in Achtsamkeit machen, die euch die Möglichkeit geben herauszufinden, wie ihr in Kontakt geht mit eurer Partnerin oder eurem Partner. Wie ist eure Erfahrung um Themen wie Nähe und Intimität herum organisiert? Was verhindert, dass ihr bestimmte nährende Erfahrungen mit eurem Partner machen könnt?

 

Es wird neben der Arbeit zu zweit immer wieder Raum geben, euch in der Gruppe über eure Erfahrungen  auszutauschen.